Aktuelles - Gerlinde Friewald

Direkt zum Seiteninhalt
30.04.2022
Maple Creek zum Angreifen

Wunderbare Neuigkeiten! Nach E-Book und Hörbuch kommt die erfolgreiche Maple Creek-Serie nun auch als Print in die Buchläden.

Am 11. Oktober 2022 fällt der Startschuss für den ersten Teil, »Wiedersehen in Maple Creek«, und am 6. Dezember 2022 folgt Nummer zwei: »Neuanfang in Maple Creek«. Weiter geht es dann im Frühjahr und Sommer 2023.

Ich habe es kürzlich erst geschrieben, umso mehr Bestand hat die Wiederholung: Ich finde E-Books eine großartige und zeitgemäße Erweiterung für uns Leser. Hörbücher ergänzen das Spektrum - von jeher war ich ein Fan von Hörspielen und Hörbüchern. Trotzdem macht das Autorenherz bei einem gedruckten Buch nochmals einen Riesensprung, den man einfach nicht wegdividieren kann. Und das ist nicht nur bei Büchern so. Auch ich lese morgens Online-Zeitungen und Magazine. Mich am Wochenende allerdings mit einem Kaffee in die Sonne zu setzen und eine Zeitung durchzublättern, wird in meinem Leben nie an Relevanz verlieren. In diesem Sinne: angreifen, Knistern hören, Druckerschwärze riechen, umblättern 😉.
Alaska
22.04.2022
Geschafft!

Es ist wenige Minuten vor 18.00 Uhr. Ich tippe im Mailprogramm auf "Senden" und lehne mich zurück. Es ist geschafft - das Lektorat des Thrilles ist abgeschlossen. Ein großartiges Gefühl. Aus dem Arbeitstitel DEEP wurde SCHATTENMANN und ein letztes Kapitel ist hinzugekommen. Dazwischen liegt die akribische Prüfung jedes Satzes, jeder Figur, jedes Konflikts, des gesamten Plots.

Am Beginn jedes Buches steht natürlich die Idee - oder gleich mehrere, die sich zu einem großen Ganzen vereinen. Schritt für Schritt entwickeln sich die Figuren, beginnen zu handeln, zu denken, zu fühlen - rund um sie entsteht der Plot. Und was auch immer im Zentrum steht, Liebe oder Mord, dreht sich alles um die Konflikte, die unsere Protagonisten zu bewältigen haben.
Ich liebe diesen Kreativprozess, doch er passiert nicht willkürlich und keinesfalls sollte man sich allein auf die Muse verlassen 😉. Schreiben ist eine wunderbare Aufgabe, zugleich Arbeit und ein echtes Handwerk mit dem Ziel, den Leser bestmöglich zu unterhalten. Deshalb nennt man den Bereich, in dem ich mich bewege, schließlich Unterhaltungsliteratur 😊.

Alaska
07.03.2022
Auf nach Alaska

Während mein Thriller im Lektorat von allen Seiten durchleuchtet wird, starte ich das nächste Projekt - und wieder zieht es mich in den amerikanischen Norden. Nun führt mich der Weg sogar noch ein Stückchen weiter "hinauf", als es das wunderbare Maple Creek getan hat. Ich lande nämlich mitten in Alaska.
Erscheinen wird das Buch (in Summe wird daraus eine dreiteilige Serie 😊) beim Aufbau Verlag.

"Warum ausgerechnet Alaska?", fragt sich meine Protagonistin, obwohl sie es eigentlich kaum erwarten konnte, die Reise anzutreten. Schließlich gibt es einen guten Grund, warum sie bei dem Projekt sofort zugegriffen hat und sich nichts sehnlicher wünschte, als ihre Heimatstadt Seattle zu verlassen. Die Antwort ist einfach: Loreley war schon an vielen Orten - von Kalifornien bis Florida, von North Dakota bis Texas -, was sie jedoch in Alaska vorfindet, ist anders, ganz anders, als sie es je erlebt hat - und das nicht (nur) im Guten.
Alaska
16.02.2022
Wenn der Postmann einmal klingelt

So bunt und vielfältig sich der Buchmarkt mit immer mehr EBook- und Hörbuchfans gestaltet, ist es für den Autor noch immer etwas Besonderes,  sein Buch gedruckt in der Hand zu halten. Es ist einfach ein großartiger Moment, das Paket zu öffnen und ein Exemplar herauszuziehen. Der Geruch von frisch bedrucktem Papier, das Gefühl, mit der Fingerspitze über den Einband zu streichen, das Geräusch der Seiten, wenn man sie im Schnelllauf durchblättert (eine Beschreibung ganz im Sinne des "show don´t tell", nicht wahr? 😉).

Auch das Hörbuch übt eine spezielle Magie, auf anderer Ebene, aus. Monatelang sitzt man über seinen Zeilen, begrübelt viele Worte, fügt Sätze ein, streicht unnötige Passagen - und dann bekommt man sein Werk von einem professionellen Sprecher vorgelesen. Auf einmal wird der Text, den man naturgemäß in- und auswendig kennt, "fremd", neu, ungemein spannend. Und zwischendurch kommt der Gedanke hoch: "Echt, das habe ich geschrieben?"
14.02.2022
Ein perfekter Beginn

Der Tag ist perfekt für den ersten Eintrag in dem neuen Verzeichnis "Aktuelles"  😊. Heute beginnt das Lektorat eines für mich enorm wichtigen Projekts: der Thriller DEEP (Arbeitstitel) für den Aufbau Verlag.
Ich freue mich schon riesig, wenn ich das Skript nach dem ersten Lektoratsdurchgang zurückbekomme.

Nach dem Schreibprozess ist das Lektorat die erste große Hürde 😅. Wie ist der Erstlesereffekt ausgefallen? Passen alle inhaltlichen Details? Sind die Figuren gut ausgearbeitet? Habe ich sämtliches Konfliktpotenzial ausgeschöpft oder geht noch mehr? Letztlich ... wie viele Pflichtkommas und WWs (Wortwiederholungen) habe ich übersehen?
gerlinde@friewald.at
www.friewald.at
Gerlinde Friewald
vertreten durch:
Anna Mechler
Literaturagentur Lesen & Hören, Berlin

Zurück zum Seiteninhalt